Schritte um Die Welt

Ich wohne in Friedrichsdorf, einem kleinen Kaff im Taunus, nördlich von Frankfurt. Hier gibt es ein paar Läden, zwei Schulen, vier Kirchen, eine Mormonen-Kommune mit Tempel, und die Geburtshäuser des Zwieback und des Telefons. Wenn die beiden Museen, und der Friedhof dann langweilig werden, dann muß man raus. Nach Frankfurt gibt's 'ne S-Bahn, die fährt…

Mit Locomore nach Berlin

Wer mit Locomore reisen will, der muß früh aufstehen. Nur einmal, und nur an vier Tagen der Woche, fährt die Alternative zur Deutschen Bahn nach Berlin. Das soll sich im April wieder ändern, aber heute is der 30. Januar, und deshalb sitze ich um kurz nach halb sieben im RE nach Frankfurt. Draußen ist's  verdammt…

Eine Woche mit dem neuen MacBook Pro 2016

Sechs Hipster-Cafés, vier ICEs, acht Hotelzimmer, einer Hotellobby, zwei Hotelbars, eine Konferenz, zwei Veranstaltungen, eine Küche, ein Schlafzimmer, und zwei Parkbänke. Dazu drei Videos, etwa 120 Photos, vier Medium Posts, ca. 60 Reddit und Quora Kommentare und Antworten, 120 Zeilen Ruby, etwas weniger HTML, und das Übliche auf Facebook und Twitter… eine Woche mit dem…

Warum wir in Deutschland keinen Appalachian Trail haben

Morgens um 9 in Deutschland, ein Hiking und Trekking Outfitter in der Stadt, ich stehe vor einem noch etwas müden Publikum. Das Thema ist „Lighten your load“, eine Intro in die Welt des Ultralight Backpacking, und was man so wirklich mitnehmen muß und was zuhause bleiben kann. Dabei stellt sich die Frage: „Warum gibt es in…

Drei Worte, die Sinn machen

Eine der wichtigsten Aspekte des Reisens ist das “wo”. Wo bin ich? Wo war ich? Wo geht’s hin? Dafür haben wir Menschen uns ein paar Wege ausgedacht, wie man sowas ausdrücken kann. Wir haben vielen, aber nicht allen, Plätzen auf der Welt einen Namen gegeben. Das klappt, wenn man irgendwo ist, wo das der Fall ist.…